Die Europäische/Internationale Krankenversicherung

Europäische Krankenversicherungen werden von international agierenden Versicherungsunternehmen, sogenannten EWR-Dienstleistern wie z.B Morgan Price, Foyer Global Health, BDAE, Globality Health, Allianz Worldwide Care oder Cigna Global angeboten. Diese privaten Krankenversicherungsangebote richten sich speziell an:

  • Auswanderer
  • Langzeitreisende
  • Weltreisende
  • Personen die im Ausland arbeiten
  • Von Unternehmen ins Ausland entsandte
  • Senioren die sich im Ausland niederlassen

​Für Personen ohne Krankenversicherung in Deutschland, können die Europäischen Krankenversicherungen eine mögliche Hilfe bieten, um gegen Krankheitskosten abgesichert zu sein. Dabei gilt es allerdings zu beachten dass Sie nicht die Kriterien der hierzulande geltenden Versicherungspflicht nach *§193 VVG erfüllen und keine substitutive Krankenversicherung sind.

Die Europäische Krankenversicherung! Eine mögliche Hilfe für Nichtversicherte.

  • Keine Bonitätsprüfung
  • Keine Strafbeiträge
  • Aufnahme ohne ärtzliche Atteste
  • Moratoriumsregelung
  • Keine substitutive KV*

 

Ihre aktuellen Beiträge sind nicht mehr bezahlbar?

Ihre aktuellen Krankenkassenbeiträge sind so hoch dass Sie diese nicht mehr bezahlen können? Wir zeigen Ihnen mögliche Alternativen innerhalb Ihrer Versicherungsgesellschaft.

 

 

 

Sie sind längere Zeit im Ausland, möchten Auswandern, oder sind nur vorrübergehend in Deutschland.

Dann benötigen Sie eine Krankenversicherungslösung die Sie im Ausland umfassend schütz.

 

 

Lassen Sie sich jetzt von einem Experten beraten

Ihre Formularnachricht wurde erfolgreich versendet.

Sie haben folgende Daten eingegeben:



Bitte korrigieren Sie Ihre Eingaben in den folgenden Feldern:
Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Hinweis: Felder, die mit * bezeichnet sind, sind Pflichtfelder.

mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie die AGB und Datenschutz

Die  Europäische Krankenversicherung im Überblick

  • Keine Bonitätsprüfung
  • Keine Strafbeiträge
  • günstige Beiträge
  • keine ärztlichen Atteste
  • Moratoriumsregelung
  • frei Arztwahl und Krankenhauswahl
  • Versicherungshöchstgrenzen
  • Frei wählbare Selbstbehalte
  • entspricht nicht dem § 193 Abs. 3 VVG

Umfassende Absicherung im Krankheitsfall

Die Krankenversicherungsangebote der ERW-Dienstleister bieten einen umfassenden und exzellenten Versicherungschutz im Krankheitsfall. Die angebotenen Versicherungen gelten im europäischen Wirtschaftsraum und auf Wunsch weltweit. Sie können also entscheiden wo sie sich behandeln lassen wollen und profitieren von den Leistungen als Privatpatient und 100% freier Arztwahl.

Kostenerstattung der Europäischen Krankenversicherungen

Die Erstattung von Behandlungskosten funktionert wie bei der deutschen Privaten Krankenversicherung.Die Erfahrungen von Personen die über einen Europäischen Krankenversicherer versichert sind haben gezeigt, dass die Kostenerstattung meist schnell und reibungslos funktioniert. Die kommunikation mit den meisten Anbietern verläuft in Englisch. Einige Anbieter haben jedoch auch deutschsprachiges Personal. Ihr Krankenversicherungsexperte ist Ihnen bei der Kommunikation mit Ihrer Krankenversicherung gerne behilflich, so dass im Leistungsfall schnell Hilfe erhalten.

Beiträge in der Europäischen Krankenversicherung

Die Europäischen Krankenversicherungen bilden keine Altersrückstellungen, verlagen aber auch keine Aufschläge bei Vorerkrankungen da für die Tarife die Moratiorumsregelung gilt. Jede Altersgruppe hat daher ihren eigenen Beitrag. Für Vorerkrankungen werden keine Zusatzbeiträge verlangt. Mit steigendem Alter steigen jedoch auch die Beiträge bei den Europäischen Krankenversicherungen. 

Moratoriumsregelung

Moratoriumsregelung: Erkrankungen, die innerhalb der letzten fünf Jahren vor Vertragsbeginn diagnostiziert oder behandelt wurden, sind in den ersten beiden Versicherungsjahren ausgeschlossen. Sind in diesem Zeitraum keine Behandlungen oder Beschwerden für die ausgeschlossene Erkrankung aufgetreten, ist Sie nach den ersten beiden Versicherungsjahren voll versichert.

Altersrückstellungen

Im Gegesatz zur deutschen privaten Krankenversicherung bilden die Europäischen Krankenversicherungen keine Altersrückstellungen. Sie kalkulieren nur das Krankheitskostenrisiko. Aus diesem Grund sind die Angebotenen Tarife auch meist wesentlich günstiger. 

* Die Europäische Krankenversicherung ist keine substitutive Krankenversicherung 

Nach derzeit gültigem deutschen Recht erfüllen die  Europäischen Krankenversicherungen (sogenannte EWR-Dienstleister) nur Teilweise die Vorgaben des §193 VVG. So sind unter anderem keine Beiträge zur Altersrückstellung einkalkuliert und es werden keine vorgeschriebenen Beiträge zur Pflegepflichtversicherung abgeführt. Daher sind die angebotenen Tarife der ausländischen EWR- Dienstleister nicht geeignet den nach deutschen Recht gültigen Kranken-und Pflegeversicherungsschutz zu ersetzen. Ein Wechsel aus der GKV oder PKV in die Europäische Krankenversicherung ist daher nicht möglich.

Was sind EWR-Dienstleister

EWR Dienstleister im Zusammenhang mit Krankenversicherungen sind europäische Krankenversicherungen die aufgrund einer Richtlinie der EU berechtigt sind, Personen in der europäischen Union Krankenversicherungsschutz anzubieten. Richtline 92/49/EWG des Rates. Bei den EWR-Dienstleister handelt es sich um renommierte Krankenversicherungsgesellschaften aus der Europäischen Union mit weltweit Millionen Versicherten die Ihre Krankenversicherungstarife europa-/weltweit anbieten. Laut Bafin erfüllen die EWR-Dienstleister jedoch nur bedingt die Anforderungen der Vorgaben nach §193 VVG und können daher eine deutsche GKV/PKV nicht ersetzen.

Wer darf eine Europäische Krankenversicherung abschließen

Es steht jeder Person frei, für seine Gesundheit eine Krankenversicherung bei einem EWR-Dienstleister abzuschließen. Es ist allerdings in Deutschland lebenden Personen mit einer privaten oder gesetzlichen Krankenversicherung derzeit nicht möglich in die Europäische Krankenversicherung zu wechseln, da diese die Anforderungen des §193 VVG nur teilweise erfüllen und daher nicht als legitime Krankenfolgeversicherung anerkannt werden. Daher können derzeit nur unversicherte Personen in die Europäische Krankenversicherung aufgenommen werden, so wie Personen die für längere Zeit im Ausland leben, Personen die aus dem Ausland einreisen und sich vorübergehend hier aufhalten.

Wie kann der Versicherungsbeitrag gezahlt werden

Die Versicherungsbeiträge können bequem per Lastschriftverfahren beglichen werden. Sie können die Beiträge auch per Überweisung oder Kreditkarte bezahlen. 

Was passiert wenn die Beiträge nicht bezahlt werden

Sollten die Beiträge nicht mehr bei der Versicherung eingehen, wird die Leistung der Versicherung ab dem Zeitpunkt des Beitragsstopp gestrichen. Dies bedeutet dass Sie ab dem Zeitpunkt keinen Versicherungsschutz mehr haben. Eine Wiederaufnahme ist dann nicht mehr möglich. Im Gegensatz zur deutschen PKV bieten die EWR Dienstleister keinen Notlagentarif an.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© BK-Consilium UG