Europäische Krankenversicherung

 

Viele Menschen in Deutschland sind trotz Versicherungspflicht immer noch ohne Krankenversicherung.

Seit 2007 besteht diese Versicherungspflicht für gesetzlich Versicherte und seit 2009 auch für privat Versicherte.

Häufig versichern sich viele Personen die seit Einführung der Versicherungspflicht keine Krankenversicherung haben, auf Grund horrenden Nachzahlungsforderungen die ettliche tausend Euro betragen kann, nicht in der deutschen PKV oder GKV und leben weiterhin ohne Krankenversicherung.  Eine Europäische Krankenversicherung kann Ihnen Hilfe bieten die Kosten eines Krankheitsrisikos  abzusichern. 

 

Zahlreiche Versicherte genießen bereits die Vorteile

Als Versicherter in einer europäischen Krankenversicherung genießen Sie als Privat-Patient eine ausgezeichnete Krankenabsicherung im In-und Ausland. Sie haben freie Wahl der Ärzte, Krankenhäuser und Zahnärzte.

Es gilt jedoch zu beachten, dass die Angebote der Europäischen Krankenversicherer (sogennante EWR Dienstleister) *keine substitutive Krankenversicherung sind, da sie die Vorgaben des §193 VVG U.a nur teilweise erfüllen. Unsere Experten Beraten Sie hierzu gerne ausführlich.

Sie haben keine Krankenversicherung und möchten sich über Ihre Möglichkeiten kostenlos und unverbindlich beraten lassen?

Dann fordern Sie noch heute ein Angebot/Beratung an.

Jetzt kostenloses Angebot/Beratung anfordern

Ihre Formularnachricht wurde erfolgreich versendet.

Sie haben folgende Daten eingegeben:

Anfrage Angebot / Beratung

Bitte korrigieren Sie Ihre Eingaben in den folgenden Feldern:
Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Hinweis: Felder, die mit * bezeichnet sind, sind Pflichtfelder.

mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie die AGB und Datenschutz

Die Leistungen der Europäischen Krankenversicherung

Die Krankenversicherungsangebote der ERW-Dienstleister erfüllen zwar nicht alle Kriterien der deutschen Versicherungspflicht, bieten jedoch einen umfassenden und exzellenten Versicherungschutz im Krankheitsfall. Die angebotenen Versicherungen gelten im europäischen Wirtschaftsraum und auf Wunsch weltweit. Sie können also entscheiden wo sie sich behandeln lassen wollen und profitieren von den Leistungen als Privatpatient und 100% freier Arztwahl und Einzelzimmer im Krankenhaus.

Die Versicherungen der EWR-Dienstleister haben sogenannte jährliche Gesamtlimits die je nach gewähltem Tarif zwischen 1. Million Euro und mehrer Millionen Euro Absicherungssumme pro Jahr betragen. Bei der Erstattungsfähigkeit ärztlicher Honorare gibt es keine Beschränkung bei der Gebührenordung, allerdings können je nach Tarif maximale Erstattungssummen vorhanden sein. Für Arznei- und Heilmittel kann je nach Tarif eine maximale Deckungssumme analog der Deckungssumme bei Arzthonoraren gelten. Zahnärztliche Behandlungen können je nach Tarif ebenfalls begrenzt sein. Die näheren Einzelheiten zu den Tarifen können Sie gerne bei unseren Experten erfagen.

* Die Europäische Krankenversicherung ist keine substitutive Krankenversicherung 

Nach derzeit gültigem deutschen Recht erfüllen die  Europäischen Krankenversicherungen (sogenannte EWR-Dienstleister) nur Teilweise die Vorgaben des §193 VVG. So sind unter anderem keine Beiträge zur Altersrückstellung einkalkuliert und es werden keine vorgeschriebenen Beiträge zur Pflegepflichtversicherung abgeführt. Im Gegensatz zu den deutschen Versicherungen kann der Versicherer bei Nichtbezahlung des Beitrages der Versicherten Person den Krankenversicherungsschutz aufkündingen. Daher sind die angebotenen Tarife der ausländischen EWR- Dienstleister nicht geeignet den nach deutschen Recht gültigen Kranken-und Pflegeversicherungsschutz zu ersetzen. 

Keine Strafbeiträge

Für viele Personen ohne Krankenversicherung die endlich wieder einen Krankenversicherungsschutz möchten, ist der Rückweg oft auf Grund der hohen Strafbeiträge aus finanziellen Gründen verschlossen. Die Europäischen Anbieter verlagen von Ihren Versicherten keine Strafbeiträge. Sie verlangen lediglich den Beitrag auf den von der versicherten Person gewählten Tarif.

Aufnahme auch mit negativer Schufa

Die europäischen privaten Anbieter beurteilen nicht Ihre Bonität. Daher erhalten auch Personen mit negativer Schufa eine Krankenversicherung. Die Beiträge sind auf Grund einer anderen Kalkulationsgrundlage meist westentlich geringer als bei einer deutschen Krankenversicherung.

Die Europäische Krankenversicherung

 

  • Keine Bonitätsprüfung
  • Keine Strafbeiträge
  • günstige Beiträge
  • keine ärztlichen Atteste
  • Moratoriumsregelung
  • *entspricht nicht dem § 193 Abs. 3 VVG 

Beitragsbeispiel

Eintrittsalter 35-39 Jahre

Tarif EUKV Premium

500 Euro Selbstbehalt

ab 154 Euro/Monat Monatsbeitrag

 

Eintrittsalter 55-59 Jahre

Tarif EUKV Premium

500 Euro Selbstbehalt

ab 339 Euro/Monat

Monatsbeitrag

Druckversion Druckversion | Sitemap
© BK-Consilium UG